"Auch das 2. 24h Race-for-Help wurde DANK ALLER zum TOP – EVENT “


KARTSPORT 5/6. Juli 2008.


Die Aussage für ein 24h Spendenrennen 2007 war, es wird eine einmalige Sache.!


Doch es sollte anders kommen. Nach der Zieldurchfahrt 2007 traten einige Teams, Sponsoren und Besucher an die Orga heran und fragten nach wann denn das RfH 24h Rennen 2008 stattfindet wird. Nach einigen Gesprächen entschloss man sich diesen Spendenmarathon fest in den Terminkalender in Dinslaken aufzunehmen und schon ging es an die Vorbereitungen.


Alle Helfer aus 2007 erklärten sich spontan bereit auch 2008 mit anzupacken.


Starke Unterstützung gab es auch von den Teanchefs , Fahrern oder Betreuern der Teams, allesamt versuchten Spenden in Form von Tombolapreisen, Sponsorengelder, Verkauf von Programmheftseiten oder Speisen für den Verkauf zu Gunsten der Spendenkasse für krebskranke Kinder zu Organisieren. Durch den Zukauf von weiteren 5 Alpha Karts konnte das Teilnehmerfeld auf bis zu 26 Teams aufgestockt werden. Sponsorenbedingt sagten einige Teams allerdings ab, da dies aber immer wieder passiert wurde ein Warteliste erstellt und bis auf einen Startplatz konnten auch alle vergeben werden. Einige Teams reisten schon am Donnerstag an und es wurde wieder eine Campingatmophäre im Bereich der Außenbahn hergestellt. Die Verpflegung wurde 2008 nicht in fremde Hände gegeben und so Grillte Micha was das Zeug hergab, Heinz Bröker hatte dafür gesorgt das 1000 Bratwürstchen ( gespendet ) auf den Grill gelegt werden konnten, diese gingen für 1 Euro das Stück an die Gäste. Resultat nach 24h Klasse Einnahmen und einen verbrannten Bauch beim Griller. Miriam und Paul Bereth sen. sorgten dafür das ständig frische Brötchen und Toast ausreichend vorhanden waren. Weiterhin haben die beiden Kuchen gebacken bis der Ofen glühte, dieser wurde von ihnen gespendet und für 1 Euro das Stück verkauft. Sonntag nach Rennende war alles restlos verkauft. Der Getränkelieferant der Kartbahn Dinslaken lies sich nicht lumpen und spendete einiges an alkoholfreien Getränken und einen Getränkewagen so das die Besucher auch auf der Außenbahn immer schnell an ihre Getränke kamen. Uli Siepmann hatte wieder eine Hüpfburg und zusätzlich noch bei der DEKRA einen Fahrsimulator für die kleinen Gäste organisiert. Stefan Wesselmann hat eigens für dieses Event ein Lied mit dem Titel „Ein Lachen zurück“ geschrieben und mit Andrea Köhn und Tim Wesselmann auf der von Vera bei satis&fy organisierten Bühne vorgetragen.


Der Applaus zeigte das Stefan mit diesem Lied wieder voll ins Schwarze getroffen hat. Andrea sang nach
Ihrem Auftritt mit den beiden Wesselmann´s noch die Deutsche Nationalhymne.Da wir etwas in Zeitdruck waren musste Volker Imre die Teampräsentation straffen und er gab alles damit der Zeitplan eingehalten werden konnte. Wer Volker kennt, weiß das er dies gerne gemacht hat. Ein Leckerbissen stand 2008 auf dem Programm, Mischa File stellte sich als Renntaxi-Fahrer zur Verfügung und jeder der wollte, durfte mit Mischa 3 Runden im von Rimo bereitgestellten Doppelsitzerkart das Renngeschehen auf der Strecke miterleben. Dieser Spaß kostete 5 Euro, die natürlich im Spendentopf landeten. Mischa stand auch allen Fans für Foto´s bereit und hatte beim fahren mit dem Doppelsitzer seinen Spaß. Er hätte allerdings auch gerne mal ins Renngeschehen als Dinslakenkenner eingegriffen. Na vielleicht beim nächsten mal.


Adrian Sutil der auch 2008 die Schirmherrschaft für das Race for Help übernommen hat, konnte leider, da Silverstone auf den Terminkalender der Formel 1 stand nicht persönlich anwesend sein.


Uwe Alzen der uns seinen Meisteroverall zur Verfügung stellte drückte fest die Daumen das eine vernünftige Summe bei der Versteigerung herauskommt. Danken muss man auch allen VLN Fahrern die im Vorstart noch den zur Versteigerung gebrachten Helm unterschrieben haben.


Natürlich gab es immer wieder packende Zweikämpfe innerhalb der 24h, aber es war wieder ein faires Rennen, bei dem die Teams den Zweck des Rennens in den Vordergrund stellten, SPENDEN, SPENDEN und noch mal SPENDEN für krebskranke Kinder. Auch 2008 ging das Spendengeld an den Verein strahlemaennchen e.V. Die Streckenposten der Nordschleife fuhren ein Rennen gegen die VLN Cracks und man sah hier nicht unbedingt einen Sieger dieses Rennens. Fredy Barth ( Seat ) verstärkte ETAmax und hatte sichtlich seinen Spaß an der Sache. Nico Bastian ( Seat ) tauschte an diesem WE sein Seat Lenkrad gegen eins von Rimo. Maik Utsch und Alex Starke kamen direkt vom VLN Lauf nach Dinslaken um beim H&R Team HBDL ins Lenkrad zu greifen. Michael Bräutigam startete gleich für 2 Teams, damit keine Langeweile aufkommt. Einige Fahrer von den Young Opis und dem Team ohne Namen taten das gleiche. Auch das Wetter spielte wieder mit, wie schon 2007 gab es einen kleinen Schauer der wurde von den Teams aber nur belächelt.


In den Abendstunden war es dann soweit die Band 2Seven war von Stefan Wesselmann angesprochen worden ob die Jungs und Mädel beim Race for Help auftreten würden, spontan sagte sie zu und Rocken auf der Bühne, schade war nur das die Zeit sehr kurz war um die Band richtig anzupreisen, Wir arbeiten daran. Versprochen ! Für 2009 hat die Band Pure Quo schon zugesagt, wenn dann 2Seven auch wieder auftritt Rockt der Bär in Dinslaken.


Hier sei noch einmal ein Dank an ALLE beteiligten gestattet.
Ob Teams, Helfer, Betreuer, Sponsoren, Spender, Bekannte, Verwandte, Besucher, Freunde und und und.


Ohne euch wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen.


Nach dem Rennen ist vor dem Rennen und so flatterten schon 11 Nennungen für 2009 ins Haus.


Termin : 4./5. Juli 2009


Am Sonntag ging es dann in den Endspurt des 2.Race for Help. Wie schon erwähnt wurde noch fleißig verkauft und gerechnet. Kann die Spendensumme getoppt werden ? Einige große Sponsoren fehlten 2008, dafür sind neue hinzu gekommen. Wie läuft der Losverkauf im Vorjahr blieben einige über. Die Preise waren eindeutig Wertvoller allerdings auf 200 begrenzt. 2008 wurden an alle Fahrer Shirts ausgegeben, hierfür hatte sich kein Sponsor gefunden, somit mussten diese aus der Spendenkasse bezahlt werden. Dafür war mehr gegessen worden. Leider blieben wir am Ende knapp unter der Spendensumme aus 2007. Aber wir haben mit der Kartfamilie wieder dazu beigetragen das einige Kinderherzen lachen können. Nun haben wir 1 Jahr Zeit uns um Sponsoren für dieses Event zu kümmern. Also solltet ihr Firmen kennen die sich als Hauptsponsoren 2009 beteiligen möchten, wir sind für alles DANKBAR was die Spendensumme erhöht.


Hier die teilnehmenden Teams der Rennens:


H&R Team HBDL
Raiders
Union Technik
Mystery Racing
Race for Help Mix Team
Team Drehzahl
RaceKartDinslaken feat.Badboys
Always 2nd
Team ohne Namen
TeamLaufer Herne
GPm Racing
GSD Racing
ETAmax
Ford Wiluda
GPN Weeze
Superbowl-Din.feat.MSC
KRCD n.g.
Rooky Racing
Badboys-NRW by B.Reuter
W Racing
Team TTS-RFT
Young Opis
Racing Team Berlin
Zurich P.Lipkat
Team Petronas


Eine Runde vor Rennende war wie schon 2007, Überholverbot, um die Teams bei der Zieldurchfahrt im Pulk angeführt vom Doppelsitzer mit Misch File über die Ziellinie fahren zu sehen und natürlich den Fahrern die Möglichkeit zu geben das Feuerwerk in Augenschein zu nehmen. Vor der Siegerehrung, bei der jedes Team einen Pokal erhielt. Ergriff Bernd Reuter das Micro und dankte Volker Imre und Ab Smit für ihr Arrangement er hatte für die beiden ein Hemd besticken lassen. Volker feierte sein 25 jähriges Moderatoren Jubiläum und Ab sollte eine Belohnung für seine immer tollen Fotos aller Rennen bekommen. Die Siegerehrung war bei 25 Teams natürlich etwas langwährig und erreichte bei der Scheckübergabe ihren Höhepunkt. Bei der anschließenden Tombolaausgabe konnten sich einige über TOLLE Preise freuen. Eine von mir gewonnene Alzen Porsche Fahrt habe ich an einen jungen Wilden weitergegeben. Naja in meinem Alter sollte man sein Adrenalinpegel lieber auf einem gesunden Level halten. Die Resonanz war wieder Spitzenklasse und so gehen wir es an, um 2009 noch besser zu sein und noch eine Schüppe Kohle oben drauflegen zu können.

Wir sind auf der Suche nach Sponsoren für 2009

Infos unter Kontakt anfordern !